Roboterjournalismus

Kann eine Maschine schreiben lernen? Was nach Zukunftsmusik klingt, ist heute schon Realität: Von Algorithmen geschriebene Texte lassen sich nicht mehr von Menschenhand verfassten Texten unterscheiden. Doch wie ist das möglich? Welche Technik steckt hinter dem Roboterjournalismus? In unserem Blogbeitrag liefern wir die Antworten auf die wichtigsten Fragen zu automatisierter Texterstellung.

Das Prinzip

Wie schafft es ein Computer, Texte zu schreiben die für Menschen wie „echte“ Texte klingen? Schließlich unterscheidet sich die Logik von Programmiersprachen und Software deutlich von unserer eigenen Logik. Das Geheimnis zum Verständnis liegt in der sogenannten Semantik. Ein Computer und ein menschliches Gehirn funktionieren zwar grundlegend verschieden, mit Hilfe der Semantik kann man dem Computer allerdings beibringen, welche Bedeutung Wörter und Phrasen haben. Das Ganze lässt sich schön an dem Wort „gelb“ verdeutlichen: Für einen Computer ist „gelb“ zunächst mal ein Wort mit vier Buchstaben. Ein Mensch weiß allerdings, dass gelb eine Farbe ist und das gelb eine helle Farbe ist. Er weiß auch, dass gelb eine fröhliche Farbe ist.

Durch den technologischen Fortschritt sind Computer immer leistungsfähiger geworden, wodurch es möglich wurde, ihnen die Semantik für Wörter und Phrasen beizubringen. So kann Software entwickelt werden, die dem Computer beibringen kann, dass gelb hell, fröhlich und eine Farbe ist – das ist die grundlegende Logik, auf der automatisierte Texterstellung aufbaut. Mit der Software kann der Computer nun die Farbe gelb beschreiben und sie angemessen in einem Text verwenden, wenn beispielsweise eine helle Farbe genannt werden soll.

Für welche Bereiche eignet sich die Technologie?

Roboter
Roboterjournalismus: Nicht ganz wörtlich zu verstehen.

Automatisierte Texterstellung ist jedoch nicht für jede Aufgabe geeignet, angehende Autoren müssen also keine Angst haben, dass ab jetzt Romane nur noch von Robotern verfasst werden. Die Technologie ist jedoch perfekt dazu geeignet, Texte zu erstellen, die immer wieder einem bestimmten Muster folgen und in großer Menge verfasst werden müssen. Dazu gehören Wetterberichte, Fußballergebnisse, Artikelbeschreibungen in Onlineshops, Kurznachrichten und viele weitere Anwendungsbereiche. Ein bekanntes Beispiel ist der LA Quakebot, der regelmäßig Erdbeben erfasst und automatisch einen Tweet absetzt. Die Texte können jedoch deutlich komplexer und länger sein.

Mehr zum Thema:
Wie baue ich meinen ersten Wordpress-Blog?

Der Einsatz von automatisierter Texterstellung lohnt sich immer dann, wenn große Datensätze vorliegen, mit der man die Software auf den angedachten Einsatzzweck „trainieren“ kann. Das Setup ist zwar aufwendig, die Vorarbeit führt jedoch dazu,dass die von der Software verfassten Texte nicht mehr von Menschenhand verfassten Texten unterschieden werden können. Die Texte werden sogar als objektiver wahrgenommen als Texte von echten Menschen. Deswegen bietet sich der Einsatz vor allem für Nachrichten und alle anderen Bereiche an, in denen Leser eine objektive Beschreibung eines Sachverhalts erwarten.

Die Vorteile des Roboterjournalismus

Automatisierte Texterstellung ist für Unternehmen ein mächtiges Werkzeug, schließlich macht der Computer keine Fehler und arbeitet pausenlos. Wenn beispielsweise ein großes Warenhaus die gesamten angebotenen Artikel im Onlineshop mit Beschreibungstexten versehen will, braucht es dafür mehrere Texter, die wochenlang keine andere Aufgabe haben als Beschreibungstexte zu verfassen – eine Aufgabe, die den Mitarbeitern schnell zum Hals raushängt und das Unternehmen viele Arbeitsstunden kostet. Eine Software für automatisierte Texterstellung kann die Aufgabe innerhalb weniger Tage übernehmen und ebenfalls Texte für neue Produkte automatisch generieren.

Wie Sie in 5 Schritten aus Ihren Daten unique Texte erstellen. Hier erfahren Sie mehr …

Ein weiterer Vorteil ist, dass solche Texte automatisch SEO-optimiert werden können: Die Texte werden nach bestimmten Google-freundlichen Kriterien erstellt und hinterlegte Keywords automatisch eingebaut. Außerdem hat die Software keine Probleme damit, immer neue Synonyme und artverwandte Wörter zu den Keywords zu finden und diese ebenfalls direkt in den Text einfließen zu lassen. So bleibt der Text trotz umfangreicher SEO-Anpassungen leserfreundlich und aus Sicht der Suchmaschine einzigartig – also unique.

Über die Machtübernahme der Maschinen müssen wir uns zunächst keine Gedanken machen, aber sie verändern unser Leben trotzdem stetig – im Fall der automatisierten Texterstellung ist alles wieder ein bisschen einfacher geworden.